Premium SMS per Malware

Lookout hat einen umfangreichen Artikel veröffentlicht über ein großes Netzwerk an Unternehmen, welche mittels Premium SMS Geld verdienen. Diese werden mittels Malware versendet.

Der Trick ist einfach: Man verschickt tausende Tweets über selbst erstellte Bots in die Welt hinaus. Klickt jemand einen der Links, so landet er auf einer vermeindlich echten Seite zum Download von Spielen oder Apps. Tut er dies, so lädt er aber in Wirklichkeit Malware herunter. Und zack kann diese SMS verschicken und der Anbieter wird bezahlt.

malware-lifecycle-graphic-DE2

Hier eine Produktvorstellung (auf englisch)

Und hier die Links zm Download (nein, hier ist keine Malware enthalten)

Hotels finden mit Apps

Mit einem Smartphone können sehr einfach Hotels gesucht werden. Für diesen Zweck gibt es zahlreiche Apps, über die sich die Nutzer sehr umfangreich informieren und detailliert suchen können. Für Android Smartphones gibt es im Google Play Store einige sehr gute Apps und iPhone Besitzer machen sich im Apple App Store auf die Suche. Es gibt zum einen Anwendungen, mit denen sich ausschließlich Hotels suchen lassen und Apps, mit denen auch Restaurants oder Flüge gesucht werden können. Die Apps funktionieren im Großen und Ganzen recht einfach und durchsuchen das Internet bzw. eine Datenbank nach den passenden Hotels. Der Nutzer kann entweder den Hotelnamen oder den Ort eingeben und erhält in wenigen Augenblicken eine dazu passende Liste. Die Hotels können natürlich auch nach verschiedenen Kriterien sortiert werden und lassen sich einzeln aufrufen. Wird ein bestimmtes Hotel ausgewählt, so erfährt der Nutzer sehr viele Informationen und kann das Hotel auch bei Bedarf direkt über die App buchen.

Generell gibt es zum einen kostenlose Apps und zum anderen kostenpflichtige Anwendungen, die aber meist nur wenige Euro kosten. Zum Herunterladen und Nutzen der Apps benötigen die Nutzer entweder eine Apple-ID oder einen Google Account. Die Anwendungen können direkt über das Smartphone heruntergeladen und in wenigen Sekunden auf dem Gerät installiert werden. Zu den bekanntesten Apps, die sowohl auf dem iPhone als auch auf einem Android Smartphone genutzt werden können, zählen unter anderem Holidaycheck, Trivago und Tripadvisor. Auch viele Reiseportale im Internet verfügen über eine passende App, die problemlos über den Namen des Anbieters gefunden werden kann. Die Apps vergleichen die Preise von allen bekannten Reiseanbietern und zeigen den Nutzern die günstigen Angebote an.

Apps für das Apple iPhone

Eine sehr bekannte und auch kostenlose App ist Trivago und diese bietet dem Nutzer eine ausführliche Suche nach geeigneten Hotels. Mit dieser Anwendung ist ausschließlich die Suche nach Hotels möglich, andere Lokalitäten werden nicht angeboten. Dafür ist die Hotelsuche sehr umfangreich und lässt sich ohne Probleme personalisieren. Wird die App gestartet, so erscheint direkt eine Suchmaske und in dieser können die Anreise- und Abreisedaten sowie der Ort eingegeben werden. Trivago zeigt in wenigen Sekunden alle Hotels an, die sich in diesem Ort befinden. Die Suche lässt sich rechts oben über das Einstellungssymbol individualisieren und nach bestimmten Kriterien sortieren. Auf den ersten Blick erfahren die Nutzer den Preis und eine Bewertung zum Hotel. Trivago vergleicht dabei gleich mehrere Reiseanbieter und listet die günstigsten Preise auf. Jedes Hotel kann angeklickt und genauer unter die Lupe genommen werden. Trivago bietet zu jedem Hotel mehrere Bilder und leitet den Nutzer bei einem Buchungswunsch direkt zum Anbieter weiter.

Kayak First Class Flug- und Hotelsuche ist eine kostenpflichtige App, die für knapp einen Euro gekauft werden kann. Die Anwendung bietet ihren Nutzern eine sehr professionelle Hotel- und Flugsuche und verfügt auch über weitere nützliche Funktionen. Es lassen sich auch Mietwägen und andere Dinge suchen. Die App besitzt einen Hotelpreisalarm und die Nutzer können die Preise in verschiedenen Währungen anzeigen lassen. Zu den Hotels und Flügen gibt es natürlich auch noch zusätzliche Informationen sowie Bilder und Bewertungen. Die Nutzer können nach den günstigsten Angeboten suchen und erfahren den Flugstatus, die Airline-Telefonnummern und auch wichtige Flughafeninfos. Flüge, Mietwägen oder Hotels können direkt über die iPhone App gebucht werden.

Anwendungen für Android Smartphones

Die kostenlose App Tripadvisor kann auf jedem Android Smartphone genutzt werden und bietet seinen Nutzern eine sehr umfangreiche Hotelsuche. Außer Hotels kann auch nach Restaurants und nach verschiedenen Aktivitäten gesucht werden. Nach dem Starten der Anwendung können die Nutzer nach Hotels, Restaurants, Ausflugszielen oder Flügen suchen. Die Suchmaske ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich äußerst einfach bedienen. Die Nutzer können ein Reiseziel eingeben und erhalten sofort alle passenden Suchergebnisse in einer Listenform. Zu den Hotels und anderen Lokalitäten gibt es zahlreiche Bewertungen, ausführliche Rezensionen und natürlich auch Fotos und weitere Details. Tripadvisor vergleicht dabei auch mehrere Reiseanbieter und listet die günstigen Preise auf. Die Nutzer können ihren Aufenthalt direkt planen und natürlich auch über die App buchen. Zusätzlich können auch Fotos zu den verschiedenen Orten betrachtet werden und es gibt fast zu jedem Hotel Rezensionen von früheren Gästen. Egal ob eine Unterkunft auf Sylt gesucht wird oder ein schönes Hotel in St. Anton, dank Fotos und Erfahrungsberichten kann man Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis schon ganz gut einschätzen.

Die besten Hotelbuchungs-Apps für Android

HeliView ist eine kostenpflichtige App, die im Apple App Store für knapp einen Euro gekauft werden kann. Die Anwendung bietet ihren Nutzern eine besondere Art der Hotelsuche, denn diese werden nicht nur aufgelistet, sondern auch von einem Hubschrauber aus gezeigt. Für die genaue Hotelsuche stehen somit sehr detaillierte Impressionen zur Verfügung, die andere Apps so nicht bieten. Zusätzlich zu dieser besondere Funktion, bietet HeliView natürlich auch noch eine richtige Hotelsuche und leitet seinen Nutzer direkt zu den Anbietern weiter. Zu sehr vielen Hotels gibt es einen solchen Helikopterflug und die Suchenden bekommen einen sehr guten Eindruck von der Hotelanlage und der näheren Umgebung.

Fazit

Smartphone Besitzer finden mit der großen Auswahl an passenden Apps auf jeden Fall eine geeignete Möglichkeit, um günstige Hotels zu finden. Die verschiedenen Anwendungen eignen sich nicht nur zur reinen Hotelsuche, sondern versorgen ihre Nutzer auch noch mit weiteren Informationen. Besonders nützlich sind dabei die zahlreichen Fotos und die Rezensionen. So können sich die Reisenden im Voraus ein sehr gutes Bild von den Hotels machen und werden mit Sicherheit nicht mehr enttäuscht. Die Hotel-Apps lassen sich sehr einfach nutzen, benötigen natürlich aber eine Verbindung zum Internet. Wurde das Wunschhotel gefunden, so lässt sich dieses auch direkt über die Apps buchen. Die Benutzer sparen sich die aufwendige Suche im Internet und müssen nicht mehr mehrere Reiseanbieter miteinander vergleichen.

Sowohl für das Apple iPhone als auch für die Android Smartphones gibt es eine sehr große Auswahl an Hotelsuch-Apps. Die meisten Anwendungen sind kostenlos und bieten auch ausreichend viele Funktionen. Natürlich gibt es auch einige spezielle Apps, die kostenpflichtig angeboten werden und noch weitere Funktionen besitzen. Mit nur wenigen Klicks finden die Suchenden ein passendes Hotel für ihren Urlaub und können zusätzlich auch noch nach einem günstigen Flug oder nach einem Mietwagen suchen. Die vorhandenen Bilder zu den Hotels besitzen eine hohe Qualität und vermitteln einen sehr guten Eindruck von den Lokalitäten. Hotelsuch-Apps kombinieren mehrere Funktionen in einer sehr nützlichen Anwendung und machen die Internetsuche so gut wie überflüssig.

Android User vs iPhone User

Heute einmal zwei Infografiken über den typischen iPhone oder Android User. Überraschendes kommt zu Tage (oder nicht?). So bevorzugen zB Android Benutzer eher Marmelade während iOS User eher auf Honig stehen…

Scheinbar sind Android User eher die Shooter Freunde und zocken Call of Duty während die iPhone User lieber Rennen a la Need for Speed fahren oder ihr Fußballkönnen bei Fifa ausprobieren.

barcoo-android-vs-iphone

Quelle: http://www.barcoo.com/blog/2011/10/05/android-vs-iphone-most-popular-products-at-barcoo/

 

droid-vs-ios

Quelle: http://blog.hunch.com/?p=51781

Another Ball Arkanoid

Der Klassiker Arkanoid ist neben der Version Arkanoid für Windows Mobile zu haben.

Features:
– 33 verschiedene Levels mit steigendem Schwierigkeitsgrad
– Neue spannende Spielsituationen: Nach Beendigung des letzten Levels kann der erste Level mit neuen interessanten Spielsituation neu aufgerufen werden
– 17 spezielle Boni: plus ein Leben / Ball wird mit dem Schläger abgeschlagen / Ball wird glühend / Schläger wird breiter usw.
– Verschiedene Spielplätze: Steine aus Glas und Stahl, feste und explosive Steine
– Punktzahl aller Spiele und Anzeige der höchsten erreichten Punktzahl
– Besondere Soundeffekte
– Anzeige der Punktzahl aller Spiele und der höchsten erreichten Punktzahl

Preis: 9,27 Euro
Ein wenig günstiger als für Windows Mobile, warum auch immer.

Hier noch eine Beschreibung von Wikipedia

Arkanoid ist ein Spieleklassiker der Firma Taito aus dem Jahr 1986. Es handelt sich um einen Breakout-Klon, der zuerst als Arcade-Automat erschienen ist. Man muss einen Ball mit einem Paddle gezielt abprallen lassen, um farbige Steine aus einem Block zu schlagen. Dabei darf man den Ball nicht verfehlen, sonst hat man verloren. Es gibt zahlreiche Verbesserungen gegenüber Breakout, z. B. Power-Ups, gegnerische Raumschiffe und Laserkanonen. Außerdem kann sich die Breite des Schlägers verändern und die Anzahl der Bälle

Screenshots sind hier zu finden.
Den Download findet ihr hier: download

Firemint Real Racing

Firemint Real Racing ein Spiel der Softwareschmiede Firemint, sollte dieses Jahr im April veröffentlich werden. Nun haben wir bereits Mitte Mai und es gibt scheinbar noch keine Neuigkeiten. Wann kommt es denn nun endlich?
Auch bei Twitter ist bisher nichts zu finden.

Das Spiel hat sogar schon im Februar den International Mobile Gaming Award for „Excellence in Connectivity“ gewonnen.
Funktionieren soll es auf den iPhones, sowie auch auf dem iPod Touch. Man darf gespannt sein.
Auf dem N95 soll es ebenfalls herauskommen.

Läuft auf folgenden Geräten:
– Apple iPhone
– Apple iPhone 3G
– Apple iPod Touch

Hier mal ein Video des genialen Spiels:

httpv://www.youtube.com/watch?v=0r9x8Cq3gJU

Resco Bubbles

Ähnlich wie beim Spiel HTC Tweeter geht es hier um Geschicklichkeit. Durchs Bewegen des Gerätes muss man die einzelnen Kugeln mit Hilfe der steuerbaren Kugel einschalten und zwar in der richtigen Reihenfolge. Am besten einfach einen Blick auf das Video werfen.

Das Spiel ist erhältlich für
– WinMobile
– iPhone / iTouch
– Symbian S60

Vorhanden sind 60 Level, verschiedene Oberflächen und eine Möglichkeit den Sensor selbst zu kalibrieren und richtig einzustellen.
Die Shareware-Version enthält immerhin 5 Level, da kann man gut ausprobieren, ob das Spiel interessant genug ist um es für $9.95 zu kaufen.

Hier der Link auf die Herstellerseite, wo auch der Download zu finden ist.

Evtl. muss der HTC Emulator installiert werden, falls man ein Nicht-HTC Gerät benutzt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=ur-aTYh8NFI

Asphalt 4 Elite Racing HD

Endlich gibt es ein Game der Asphalt Serie, wie Asphalt 4 für Windows Mobile, auch für das iPhone.

Asphalt 4 ist einer der Knüller überhaupt. Dieses Spiel zeigt wie der GSensor funktioniert und wirklich sinnvoll einzusetzen ist.
Man steuert sein Auto im Spiel quasi mit dem Lenkrad und das Lenkrad ist dein iPhone. Genau dieses Spiel ist es, was die Leute im Zug oder der SBahn neben euch neidisch macht und dafür sorgt das sie in den nächsten Handy-Laden rennen und auch ein iPhone wollen.

Tritt in Hochgeschwindigkeitsrennen durch den Stadtverkehr gegen die reichsten Fahrer der Welt an oder fordere deine Freunde im exklusiven Mehrspielermodus heraus! Genieße die großartigen 3D-Grafiken und benutze dein iPhone als Lenkrad. Wähle zwischen 28 lizenzierten Traumwagen und Motorrädern und flitze durch die modernsten Städte der Welt, um dir einen Namen zu machen. Checke deine Fahrzeuge in deiner eigenen Werkstatt durch und gib Millionen für Tunings aus. In jeder Stadt wartet die Polizei mit Straßensperren und Hubschraubern auf dich und versucht, dir dein teures Spielzeug abspenstig zu machen. Schaffst du es, der absolute VIP der Stadtrennen zu werden? Für Multiplayer-Spiele müssen Port 7890 TCP und 7891 UDP deines Access Points/Routers offen sein.

Fahre mit deinen Freunden im exklusiven Wi-Fi-Mehrspielermodus um die Wette!
– 28 lizenzierte Traumwagen und Motorräder von Prestige-Herstellern wie Ferrari, Bugatti, Aston Martin, Chevrolet Corvette, Kawasaki und anderen…
– Benutze dein iPhone als Lenkrad, dank Steuerung per Beschleunigungssensor!
– 9 Städte in 3D nachgebildet: New York, Paris, Dubai, Monte Carlo, Shanghai, St. Petersburg, Mumbai, Beverly Hills und San Francisco
– 5 verschiedene Rennmodi: Rennen, Duell, Verfolgungsjagd, Preisrennen und Einer gegen alle\n

Läuft auf folgenden Geräten:
– iPhone
– iPhone 3G
– iPod Touch

Hersteller und Download
Kostenpunkt: 4.99 Euro

Wie das Game gespielt wird zeigt dieses Video:

httpv://www.youtube.com/watch?v=8ysJ5CaOaoA

Und hier noch das offizielle Werbevideo

httpv://www.youtube.com/watch?v=FG3DrSKs1Qk

Accelerometer G-Sensor im iPhone

Das Apple iPhone sowie das iPhone 3G besitzen einen sogenannten Accelerometer bzw auch Beschleunigungssensor oder G-Sensor genannt.
Dies ist ein Sensor, welcher die Bewegung des Handys erfassen und messen kann. Gemessen wird dadurch, dass die auf die Masse des Handys wirkende Trägheitskraft bestimmt wird. Dadurch ist es auch möglich zu bestimmen, ob eine Geschwindigkeitszunahme oder -abnahme stattfindet.

Im Gegensatz Nokia beim Accelerometer G-Sensor im Nokia N95 wirbt Apple direkt mit dem Sensor und erwähnt diesen auch in der Produktbeschreibung und hat ihm sogar eine eigene Seite gesponsort. Hier die Erklärung seitens Apple:

Das iPhone reagiert mit einem integrierten Beschleunigungssensor auf Bewegungen. Dieser Sensor erkennt, wenn Sie Ihr iPhone ins Querformat drehen und verändert automatisch den Inhalt des Displays, sodass Sie eine Webseite sofort in ihrer gesamten Breite anzeigen, ein Foto im passenden Seitenverhältnis sehen oder ein Spiel nur durch Ihre Bewegungen steuern können.

So funktioniert’s
Im Beschleunigungssensor arbeiten drei Elemente zusammen: Siliziummasse, Siliziumfedern und elektrischer Strom. Die Siliziumfedern messen mithilfe des elektrischen Stroms die Position der Siliziummasse. Beim Drehen des iPhones kommt es in den Siliziumfedern zu Schwankungen im Stromfluss. Diese Schwankungen werden vom Beschleunigungssensor erfasst, und das iPhone passt daraufhin das Display entsprechend an.

Wie genial das Accelerometer funktioniert zeigt das offizielle Werbevideo von Asphalt 4 Elite Racing HD fürs iPhone

httpv://www.youtube.com/watch?v=FG3DrSKs1Qk