Accelerometer G-Sensor im Nokia N95

Das Nokia N95 besitzt einen sogenannten Accelerometer, bzw auch Beschleunigungssensor oder G-Sensor genannt.\nDies ist ein Sensor, welcher die Bewegung des Handys erfassen und messen kann. Gemessen wird dadurch, dass die, auf die Masse des Handys wirkende Trägheitskraft bestimmt wird. Dadurch ist es auch möglich zu bestimmen, ob eine Geschwindigkeitszunahme oder -abnahme stattfindet.

Leider hat Nokia dies nie an die große Glocke gehängt, wie zB Apple bei seinem iPhone, welche selbst Werbevideos erstellen.

Verbaut wurde das Accelerometer angeblich nur, um bei Video- und Bilderaufnahmen die Stabilität zu erhalten um somit die Qualität der Bilder und Videos zu verbessern.

Da das N95 auch die Funktionen besitzt um N-Gage Spiele zu nutzen haben inzwischen jedoch viele Spielehersteller den Nutzen des Sensors entdeckt und portieren ihre Spiele, welche bereits für andere Handys wie das iPhone oder HTC Touch Diamon erstellt wurden, auf das N95.

Asphalt 4 Elite Racing HD

Endlich gibt es ein Game der Asphalt Serie, wie Asphalt 4 für Windows Mobile, auch für das iPhone.

Asphalt 4 ist einer der Knüller überhaupt. Dieses Spiel zeigt wie der GSensor funktioniert und wirklich sinnvoll einzusetzen ist.
Man steuert sein Auto im Spiel quasi mit dem Lenkrad und das Lenkrad ist dein iPhone. Genau dieses Spiel ist es, was die Leute im Zug oder der SBahn neben euch neidisch macht und dafür sorgt das sie in den nächsten Handy-Laden rennen und auch ein iPhone wollen.

Tritt in Hochgeschwindigkeitsrennen durch den Stadtverkehr gegen die reichsten Fahrer der Welt an oder fordere deine Freunde im exklusiven Mehrspielermodus heraus! Genieße die großartigen 3D-Grafiken und benutze dein iPhone als Lenkrad. Wähle zwischen 28 lizenzierten Traumwagen und Motorrädern und flitze durch die modernsten Städte der Welt, um dir einen Namen zu machen. Checke deine Fahrzeuge in deiner eigenen Werkstatt durch und gib Millionen für Tunings aus. In jeder Stadt wartet die Polizei mit Straßensperren und Hubschraubern auf dich und versucht, dir dein teures Spielzeug abspenstig zu machen. Schaffst du es, der absolute VIP der Stadtrennen zu werden? Für Multiplayer-Spiele müssen Port 7890 TCP und 7891 UDP deines Access Points/Routers offen sein.

Fahre mit deinen Freunden im exklusiven Wi-Fi-Mehrspielermodus um die Wette!
– 28 lizenzierte Traumwagen und Motorräder von Prestige-Herstellern wie Ferrari, Bugatti, Aston Martin, Chevrolet Corvette, Kawasaki und anderen…
– Benutze dein iPhone als Lenkrad, dank Steuerung per Beschleunigungssensor!
– 9 Städte in 3D nachgebildet: New York, Paris, Dubai, Monte Carlo, Shanghai, St. Petersburg, Mumbai, Beverly Hills und San Francisco
– 5 verschiedene Rennmodi: Rennen, Duell, Verfolgungsjagd, Preisrennen und Einer gegen alle\n

Läuft auf folgenden Geräten:
– iPhone
– iPhone 3G
– iPod Touch

Hersteller und Download
Kostenpunkt: 4.99 Euro

Wie das Game gespielt wird zeigt dieses Video:

httpv://www.youtube.com/watch?v=8ysJ5CaOaoA

Und hier noch das offizielle Werbevideo

httpv://www.youtube.com/watch?v=FG3DrSKs1Qk

Accelerometer G-Sensor im iPhone

Das Apple iPhone sowie das iPhone 3G besitzen einen sogenannten Accelerometer bzw auch Beschleunigungssensor oder G-Sensor genannt.
Dies ist ein Sensor, welcher die Bewegung des Handys erfassen und messen kann. Gemessen wird dadurch, dass die auf die Masse des Handys wirkende Trägheitskraft bestimmt wird. Dadurch ist es auch möglich zu bestimmen, ob eine Geschwindigkeitszunahme oder -abnahme stattfindet.

Im Gegensatz Nokia beim Accelerometer G-Sensor im Nokia N95 wirbt Apple direkt mit dem Sensor und erwähnt diesen auch in der Produktbeschreibung und hat ihm sogar eine eigene Seite gesponsort. Hier die Erklärung seitens Apple:

Das iPhone reagiert mit einem integrierten Beschleunigungssensor auf Bewegungen. Dieser Sensor erkennt, wenn Sie Ihr iPhone ins Querformat drehen und verändert automatisch den Inhalt des Displays, sodass Sie eine Webseite sofort in ihrer gesamten Breite anzeigen, ein Foto im passenden Seitenverhältnis sehen oder ein Spiel nur durch Ihre Bewegungen steuern können.

So funktioniert’s
Im Beschleunigungssensor arbeiten drei Elemente zusammen: Siliziummasse, Siliziumfedern und elektrischer Strom. Die Siliziumfedern messen mithilfe des elektrischen Stroms die Position der Siliziummasse. Beim Drehen des iPhones kommt es in den Siliziumfedern zu Schwankungen im Stromfluss. Diese Schwankungen werden vom Beschleunigungssensor erfasst, und das iPhone passt daraufhin das Display entsprechend an.

Wie genial das Accelerometer funktioniert zeigt das offizielle Werbevideo von Asphalt 4 Elite Racing HD fürs iPhone

httpv://www.youtube.com/watch?v=FG3DrSKs1Qk

Billy the Haunted Man

Ein kleines lustiges Spiel, portiert vom iPhone. Es nennt sich Billy oder auch Billy the Haunted Man. Es handelt sich dabei um ein kleines Männchen, welches vor fliegenden Bällen davon laufen musst und dies mit Hilfe des G-Sensors.

Läuft auf folgenden Geräten:

  •  HTC Touch Diamond
  •  HTC Touch Pro
  •  HTC Touch HD

Hier noch der Link zum Programmierer, bzw. dem Thema des Spiels in seinem Forum.

Einige andere Entwickler haben sich an dem Spiel beteiligt und diskutieren bei HTC-Developers darüber bzw veröffentlichen für registrierte Benutzer dort auch weiter Versionen.

Hier das Video zum Game:
httpv://www.youtube.com/watch?v=JEwyJm4ucns

Fifa2010

Habe eben im Appstore das Spiel „Fifa2010“ entdeckt und wollte mich erkundigen ob schon jemand Erfahrung mit dem Spiel hat und ob s sich lohnt knapp 8 Euro dafür auszugeben? Habe bisher noch kein Fußballspiel auf dem iPhone gespielt, daher weiß auch noch nicht so richtig wie man die Spieler steuert. Gibt es virtuelle Buttons oder Steuerkreuze oder muss man sogar das iPhone zum Steuern neigen und schwenken? Finde solche Spiele nämlich ziemlich schwierig, wenn der Accelerometer mit eingesetzt wird. Wäre nett wenn jemand ein kurzes review gibt und ob die 8 Euro gut angelegt sind.

Das Spiel hat bisher 4/5 Sterne bei 17 Bewertungen und der erste review den ich mir durchgelesen hatte, der bemängelt die schlechte Steuerung und gibt dem Spiel nur 1 Pkt. „diese Steuerung tötet jeglichen Spielspaß ab“

Parking Mania für 0,79Euro

Parking Mania – hoher Spielspaß zum günstigen Preis

Parking Mania ist das erste Acelerometer Spiel was mir richtig Spaß macht. Bisher war ich von der Steuerung nicht so angetan, doch in Parking Mania waurde das ziemlich gut umgesetzt.

Worum geht es in diesem Spiel?
Du steuerst ein Auto, LKW, Polizeiwagen und musst versuchen in der vorgegeben Zeit eine Strecke zurückzulegen, am besten ohne Crash und so wenig Berührungen wie möglich. Ziel ist es dann das Auto sauber einzuparken. Die Grafik ist oldschool, die Steuerung und die Straßen/Strecken sind aber ziemlich gut. Am Anfang noch leicht, aber nach und nach werden die Strecken länger und komplizierter. Die Wagensteuerung ist von Auto zu Auto unterschiedlich und die Aufgaben wachsen ebenfalls von Zeit zu Zeit. Bisher habe ich das Spiel noch nicht durch, aber laut einiger Bewertungen könnten es ruhig mehr Strecken sein, aber für nur 0,79 Euro kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Gas, Bremse und Rückwärtsgang regelt man über einen virtuellen Schieberegler auf dem Bildschirm, der manchmal sein eigenes Ding macht. Das Auto wird dank des Accelerometer im iPhone gesteuert, also man muss das iPhone in die Richtung neigen, in die es fahren soll.

Von dem Spiel gibt es sowohl eine lite als auch eine paid Version. Das Spiel bekommt 4/5 Sterne im Appstore.
httpv://www.youtube.com/watch?v=cOE8KCo0h94

http://itunes.apple.com/de/app/parking-mania/id329887910?mt=8